GRÜNE Waldbüttelbrunn

Ortsverband

Allgemein

Modellprojekt "Lastenrad mieten, Kommunen entlasten - Aufbau eines Lastenradmietsystems in Kommunen"

Bayernweit können sieben Städte, Märkte und Gemeinden in dem Modellprojekt bei dem Aufbau eines Mietsystems für Lastenräder unterstützt und gefördert werden.

Ein Projekt des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr. Dazu haben wir im Gemeinderat einen Antrag, das sich die Gemeinde darum bewirbt, gestellt.

 

Wir bedanken uns für die Wahl und das Vertrauen zu der Wahl von Sebastian Hansen als 2. Bürgermeister der Gemeinde Waldbüttelbrunn! In den kommenden Jahren wird er daran mitarbeiten, Waldbüttelbrunn nachhaltig zu verbessern und in eine gute, ökologische Zukunft zu führen. Ganz bestimmt wird er dabei auch einiges lernen können und vieles für die Zukunft mitnehmen. Er freut sich auf das, was kommt!

Sebastian Hansen, Klaus Schmidt und Daniel Steinmetz

Claudia Kneifel 03. Mai 2018

Robert Hock, Entwicklungsbiologe am Biozentrum der Universität Würzburg

Er ist die derzeit größte Gefahr für die bayerischen Eichen: der Schwammspinner. Millionen von Raupen des heimischen Schmetterlings rüsten sich in diesem Frühjahr zum Kahlfraß. Vergangenen Freitag kam es im Raum Schweinfurt zum ersten Gegenangriff auf Anordnung der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft: Per Hubschrauber wurde großflächig das Gift „Mimic“ ausgebracht, um der Schwammspinner-Plage Herr zu werden. Doch Naturschützer gehen auf die Barrikaden – das Insektizid töte nachweislich nicht nur Schädlinge. Kann man sich in Zeiten des Insektensterbens einen solchen Gift-Flächeneinsatz wirklich noch erlauben? Der Entwicklungsbiologe Robert Hock, Privatdozent an der Universität Würzburg, spricht sich klar gegen diesen Einsatz aus und sagt auch warum.

Weiterlesen ...

BN APPELLIERT AN KOMMUNEN UND WALDBESITZER
KEINE VERGIFTUNG DER EICHENWÄLDER

In den nächsten Wochen plant die Forstverwaltung Eichen- und Laubmischwälder in vielen Landkreisen Bayerns vom Hubschrauber aus flächig mit dem Insektizid Mimic (Wirkstoff Tebufenozid) zu vergiften. Dazu befragt die Forstverwaltung derzeit Waldbesitzer und Kommunen, ob sie ihre Wälder begiften lassen wollen. Trotz mehrfacher Nachfrage hat das Forstministerium dem BN die Waldgebiete mit Schwammspinnerbefall nicht mitgeteilt. Der BN geht aber davon aus, dass auch Wälder im Landkreis Würzburg betroffen sind.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Newsletter abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du